Gürteltasche aus Köln

Aisling-guerteltasche-VorschauAls Basis für diesen Gürtel diente das Muster einer Borte auf einer Reliquientasche aus Köln aus dem 13. Jhd..

Alle Informationen und die Musteranleitung stammen aus dem Buch 'Ecclesiastical Pomp & Aristrocratic Circumstance‘ von Nancy Spies.

Im Original hatte das Band folgende Daten:
Breite: 0,5 cm
Länge: 10,0 cm
Kette: hell gelb/orange Seide
Schussfaden: hell gelb/orange Seide, ca 25 Schuss pro cm
Broschierfaden: Gold- und Silberlahn, ca. 25 Schuss pro cm
Brettchen: 15
Alle Brettchen sind einfarbigg mit jeweils vier Fäden bezogen worden
Aufzug: abwechselnd S und Z.

Diese Borte habe ich inzwischen mehrfach gewebt.

Broschierterguertelklein

Als Gürtel: Schnalle und Beschläge  wurden von A. Bichler gefertigt.
Seide, mit Gold- und Silberlahn broschiert. Höhe 0,9 cm.
IMG 3252
Als Randbesatz eines Kissens
IMG 3253
 
 

Literatur:

Nancy Spies, "Ecclesiastical Pomp & Aristrocatic Circumstance", Maryland 2000
Rebecca Martin, "Textiles in Daily Life in the Middle Ages, The Cleveland Museum of Art, 1985

Muster: Nancy Spies

Technki: Broschieren