Brettchenborte mit Blütenranke

Brettchenweben-bluetenranke
Deutschland 12.-13. Jahrhundert. Die Herkunft des Bandes ist unbekannt, es wurde im Jahre 1887 vom Märkischen Museum, Berlin erworben und hat dort die Inventar-Nr. 87,739.
Der ursprüngliche Verwendungszweck ist leider nicht bekannt.


Von dem Originalband sind folgende Daten bekannt:
Jedes Brettchen wurde mit vier gleichen Fäden aufgezogen.
Kettfäden: Seide
Farbe: Lachs, beige, dunkelgrün
Broschierfäden: weiße Seide, Goldlahn mit Seidenseele
Schussfaden: Leinen, S-gezwirnt
 
It's a German band of the 12th/13th century. The origin is unknown and had been bought by the 'Märkisch Museum, Berlin in 1887.
As there had been only a rather small black/white picture of the band in the book 'mittelalterliche Seidenstoffe' by Leonie von Wilckens it's been hard to detect the correct numbers of tablets. I decided to use 35 tablets but I guess that the original had more.

The following details are known of the band:
all tablets are threaded with four threads
warp: silk
colour: salmon, beige, dark green
brocaded with white silk, and pressed golden silk
weft: linen
Da ich nach einer Abbildung aus dem Buch ‚mittelalterliche Seidenstoffe' von Leonie von Wilckens gearbeitet habe, konnte ich die ursprüngliche Brettchenanzahl nicht genau ermitteln. So fein wie die Arbeit ist, wird die Weberin damals mit mehr als den von mir verwendeten 37 Brettchen gearbeitet haben. Leider handelt es sich bei dem Bild nur um ein Schwarz-weiß-Foto, auf dem nicht genau zu erkennen ist, ob das Muster oder der Hintergrund broschiert ist.

Deswegen habe ich zwei Versionen der Borte gewebt.  

Dies ist die Version, die mit Seidengarn in der Dicke von Nähgarn gewebt wurde. Hier habe ich das Muster broschiert.

Nachwebung des Musters:
Anzahl der Brettchen: 35
Kettfäden: Seide (Nähgarnstärke) in gelb
Broschierfaden: Seide NM11 in grün und orange
Schussfaden: Seide (Nähgarnstärke) in gelb
Bortenbreite: 1,6 cm
Musterrapport: 575 Zeilen, dann die erste Wiederholung (graphische Umsetzung H.-C. Lehmann - vielen Dank für die Arbeit)

bluetenranke 5

 Länge 42 cm

 

 Details: Ein Löwe und die verschiedenen Blüten.

 

 Das symmetrische Mittelmotiv und weitere Blüten.

 

bluetenranke 1

Details: noch mehr Blüten.

 

Hier habe ich mich entschieden, den Hintergrund zu broschieren.

Technische Daten:
Kettfäden: Seide
Farbe: Grün, Orange, Weiß
Broschierfaden: Seide
Farbe: Orange, Weiß
Schussfaden: Leinen, naturfarben
Anzahl der Brettchen: 37
Bortenbreite: 3 cm
Musterrapport: 575 Zeilen, dann die erste Wiederholung. (Vielen Dank an H.-C. Lehman, der die graphische Umsetzung gemacht hat)
Arbeitszeit: ca. 80 Stunden

bluete02

Der Gürtel hat eine Gesamtlänge von 185 cm.

bluete03

Das symmetrische Mittelmotiv und weiter Blüten.

bluete04

Details: Ein Löwe und die verschiedenen Blüten.

bluete01

Ein weiterer Löwe und die Gürtelschnalle mit Beschlag.
Die Gürtelschnalle mit Beschlagblech ist ein Replik eines Fundes aus Limoges (ca. 1250)
Die Schnalle aus Bronze mit Silbereinlagen wurde von Carlo Niato gefertigt, der Beschlag aus vergoldetem Kupfer mit Grubenschmelzeinlagen und Goldstiften wurde von Annette Peukert gefertigt.

Eine Sequenz aus dem Muster zum Nachweben gibt es hier. Click her for a part of the pattern.

Literatur: Leonie von Wilckens, "Mittelalterliche Seidenstoffe", 1992
Muster: eigener Entwurf, graphische Umsetzung H.-C. Lehmann
Technik: Broschieren