Brettchenweberei vobach Kopie
von Karl Sturm
Verlag: W. Vobach
Veröffentlicht: ca. 1925
ISBN: nicht vorhanden
40 Seiten s/w
Sprache: Deutsch
Schrift: Fraktur 

Brettchenweberei von Karl Sturm ist neben ‚Ueber Brettchenweberei‘  von Lehmann-Filhes eine der ältesten deutschen Arbeiten über das Brettchenweben.

In diesem Buch werden unter anderem mit runden Brettchen gearbeitet. Diese haben 17 (!!) Löcher.

Die Musteranleitungen dieses Buches arbeiten aber nur mit bis zu 6 Fäden pro Brettchen, die manchmal in unterschiedlichen Löchern angeordnet sind, was erstaunliche Effekte hervorruft.
Die Beschreibung des Aufzugs ist allerdings äußerst kompliziert und gewöhnungsbedürftig.