Eine weitere einfache Borte aus Ladoga / Fig 55

Aisling Ladoga Fig55 VorschauZusätzlich zu den aufwändigen mit Metall broschierten Borten sind hier Borten erhalten, die einfach und mit einem vergleichsweise geringen Zeitaufwand zu weben sind. 

Hier die Borte nach Fig. 55., leider geht aus ihrer Beschriftung nicht hervor, wo im Gräberfeld sie geborgen wurde. Der ursprüngliche Verwendungszweck ist auch unbekannt.

Additional to the brocaded bands there are finds of simple bands, which are woven in a easy done technique and fast in production. Unfortunatley we don't know the use of the bands.
This one is woven from Fig 55, sadly the inscription doesn't have any information where it was recovered neither what it was used for.

Das Band, das mit dicker Wolle gewebt wurde, ist eine einfache Schnurbindung. Um die Breite von 1,3 cm zu erreichen habe ich mit 9/2 Wolle gearbeitet, die von Marled mit Krapp, Indigo und Reseda gefärbt ist.

Im Gegensatz zu modernen Mustern gibt es hier keinen häufigen Richtungswechsel beim Drehen der Brettchen, sondern alle Brettchen werden kontinuierlich in eine Richtung gedreht. 

This band is threaded with 4 threads per tablet, all tablets in the center with identicial coulours,  alternating S and Z. To get to the original width of 1,3 cm I used 9/2 wool dyed by Marled with madder, indigo and reseda. All tablets are continiously turned in the same direction.

Aisling Gaigovo 03

Der Aufzug/ Threading

Aisling Ladoga Muster Fig55 

 Aisling Gaigovo

Es macht sich gut in meiner Sammlung von Borten aus Ladoga:

Aisling Gaigovo alle

Literatur: 

Kochkurkina, Orfinskaya. Archaeological textiles of the 10th to the 12th century from the Gaigovo barrow group (Russia, Leningrad oblast). Archaeological Textiles Review No. 58.
С. И. КОЧКУРКИНА, О. В. ОРФИНСКАЯ. ПРИЛАДОЖСКАЯ КУРГАННАЯ КУЛЬТУРА: ТЕХНОЛОГИЧЕСКОЕ ИССЛЕДОВАНИЕ ТЕКСТИЛЯ. by

nächste Seite