‚Anna Neuper's Modelbuch'

aus der Herzog-August-Bibliothek

in Wolfenbüttel.

 


Das schmale Buch mit handgeschriebenen Musteranleitungen für goldbroschierte gewebte Bänder wurde 1517
von Anna Neuper geschrieben.
Die siebzig Jahre alte Nonne aus dem St.-Klara-Konvent in Nürnberg notierte insgesamt 45 unterschiedliche Mustern.

Es ist eins der ältesten erhaltenen Musterbücher für textile Techniken.
 
Die Musterbreite variiert von 13 Brettchen bis zu 73 Brettchen.
 
Hier habe ich die Musteranleitung 23 nachgewebt.
Abwechselnd sind 5 Brettchen in Z-Richtung und 5 Brettchen in S-Richtung aufgezogen.
31 Brettchen, alle vier Löcher mit gelber Realseide aufgezogen.
Der Broschierfaden ist rote Seide.
Höhe: 2,5 cm 

IMG 3322

Literatur:

Nancy Spies, Ute Bargmann,  "Anna Neuper's Modelbuch. Early Sixteenth-Century Patterns for Weaving Brocaded Bands ", Maryland 2003


Muster: Nancy Spies, Ute Bargmann

Technik: Broschieren

nächste Seite