Reliquien des Heiligen Céasire d´Arles (470- 542)

Aisling-Brettchenweben-Ceasire-dArles-VorschauIch bin nicht die einzige, die immer wieder Bücher durchstöbert, in der Hoffnung, auf die eine oder andere Abbildung einer brettchengewebten Borte zu stoßen. In diesem Fall hat Sylvia Crumbach 2013 ein Reliquienband aufgetan, das durch seine schlichte Eleganz einfach überzeugt.
Leider ist hierzu nicht viel bekannt. Es handelt sich um ein Reliquienband, das wahrscheinlich ursprünglich an der Stola des Bischofs befestigt gewesen war. Weder gibt es Informationen zum Material, noch zur ursprünglichen Breite der Borte.
 
I'm not the only one who is always looking for a 'new' historic tablet woven band. This one has been found and reconstructed by Sylvia Crumbach in 2013. The simple eleganze is stunning.
There is not much kown of the band. It is located in the relic vessel and it is said that it was originally part of of the stole of the bishop. Neither are any information of the material nor information of the dimension of the band known.
As it is the band of a bishop I decided to use silk and did only the two patterns which I could see on the picture. But I'm sure that there have been more pattern.
Da es das Band eines Bischofs ist, habe ich mich für die Verwendung von Seide entschieden und nur die zwei Muster gewebt, die auch auf dem Bild zu sehen sind. Wahrscheinlich hat es aber mehr gegeben.
Material: Kettfäden Seide NM 11, Schussfaden: Seide 60/2
Brettchen: 21, davon je 2 Randbrettchen
Breite: 1,5 cm
 Aisling-Brettchenweben-Ceasire-dArles01
 Aisling-Brettchenweben-Ceasire-dArles02

 Aisling-Brettchenweben-Ceasire-dArles03

Literatur:
Ozoline, A.: Trésors de la Gaule chrétienne: histoire et restauration des reliques textiles des saint Césaire dArles, Arles 2008
Blog von Sylvia Crumbach, Stand Oktober 2015
Technik: Köper
Anleitung: Sylvia Crumbach