Das Fragment aus Vestrum/Norwegen

 

Brettchenweben-Vestrum-VorschauVon diesem Band aus dem 4. Jahrhundert ist leider nicht viel mehr übrig geblieben, als ein nicht besonders gutes schwarz-weiß Foto, auf dem man so gerade eben einige Linien, aber nicht viel mehr erkennen kann. Das Bild wurde ursprünglich in dem Buch 'Snartemofunnene. Studier i folkevandringstidens ornamentikk og tekstilhistorie' von HOUGEN, BJØRN aus dem Jahre 1935 veröffentlicht.

Nichts, was ich einfach so nachweben würde.

Wenn nicht Else-Margrethe Huse in ihrem Buch 'Reconstructed tablet woven bands from Vestfold' einen Versuch unternommen hätte, das Band zu 'rekonstruieren'.
 
The only remains of the band of the 4th century is a rather bad black/white picture. You are able to see some lines but that's it. Nothing I would weave voluntarily. But I couldn't stand the way Else-Margrethe Huse did a 'reconstruction' in her book 'Reconstructed tablet woven bands from Vestfold'.
 
Ich liebe Bücher über das Brettchenweben, doch das Buch ist für mich bei vielen Dingen ein Beispiel, was man als Autor nicht machen darf, die man gerne hier nachlesen kann. 
Nach einer Diskussion in einem Forum, wo man diese Rekonstruktion hochgelobt hat, und ich gesagt hatte, dass die Linien nicht stimmen, hatte ich keine andere Wahl und habe angefangen, dem Band sein Rätsel zu entreißen.

Genau wie E.-M. Huse habe ich mich für ein Stippengewebe entschieden und 12 Musterbrettchen gewählt.

Ungefähr 1 Woche pendelte ich zwischen Computer und Webstuhl hin und her, und jetzt denke ich, dass ich eine Version habe, die dem Original recht nahe kommt - sicher sein kann ich bei der schlechten Qualität des Bildes leider nicht.
 
There had been a discussion of the quality of the reconstruction and so I felt challenged to do a proper reconstruction.
As E.-M. Huse I did it in pebble-weave and chose 12 pattern-tablet.
It took me app. 1 week with quite a lot different versions until I found one version of which I think that it is not far away from the original weaving. 
 

Vestrum

Aus dem Buch 'Snartemofunnene. Studier i folkevandringstidens ornamentikk og tekstilhistorie' von HOUGEN, BJØRN aus dem Jahr 1935
The original picture.

brettchenweben-vestrum2

Das Muster habe ich nach der Anleitung von E.-M. Huse gewebt. Mir fehlen die 'Zickzack' Linien. Und irgendwie stimmt gar nichts...
The band woven by the pattern from E.-M. Huse. In my opinion the 'zigzag'-lines are missing. And for me nothing seems to be right.

Brettchenweben-Vestrum5

Meine Idee, wie das Original ausgesehen haben könnte. Es ist ein gewaltiger Unterschied zu E.-M. Huses Entwurf. Nach dem Bild aus dem Buch von E.-M. Huse schien mir dies die richtige Version zu sein.
My idea how the original may has been. A big difference to the pattern of E.-M. Huse.

Brettchenweben-Vestrum7

Es könnte aber auch so ausgesehen haben, das Bild vom Original ist zu ungenau, um das genau entscheiden zu können.
Update Juni 2014: Nachdem ich eine etwas bessere Kopie von dem Bild bekommen habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass dies die richtige Version ist.
Another way the pattern may have looked like. The picture of the original is to bad to decide what's correct. Update Juni 2014 having a better picture of the original now I'm sure that this one looks more like the picture.
 
Wer sich das Original genauer und in Vergrößerung anschaut, kann erkennen, dass es rechts noch ein weiteres Muster gegeben hat. Aber das Bild ist viel zu schlecht, als dass ich wirklich ein Muster hätte erkennen können.

Aber das hat mich zu folgendem Band inspiriert:

If you look at the original picture you will find out that this pattern is not the only one. But the quality doesn't allow to see another pattern.
But it inspired me to the following band.

brettchenweben-vestrum-4

Brettchenweben-vestrum6

Mehr Informationen zu der Entstehung des Bandes gibt es in meinem Blog. Die Zusammenfassung der Diskussion und die ersten Rekonstruktionsversuche.  Anleitungen zu den ersten Entwürfen gibt es hier 12 Musterbrettchen 1, 2 & 3.
 
You will find further information of the developement of the band in my blog. A summary of the discussion leading to the first reconstructions.  Pattern for the first test you will find here 12 Musterbrettchen 1, 2 & 3.
 
Inzwischen habe ich noch ein weiters Band mit dem Muster gewebt. Dieses Mal Wolle (mit Krapp und Indigo gefärbt). Einige kleine Veränderungen sind auch eingeflossen und ich denke, dass ich dem Original sehr nahe gekommen bin.
 
So I decided to weave the pattern another time. This time with natural dyed wool. I took red (Rubia tinctorum) and blue (Indigo).
Brettchenweben-Vestrum-blau-rot2
 
Brettchenweben-Vestrum-blau-rot
 
(Einen Link zu einer Musteranleitung findet ihr in den Anleitungen) (Click for the manual)
 
Literatur:
Else-Margrethe Huse, 'Reconstructed tablet woven bands from Vestfold', 2010
Bjørn Hougen, ''Snartemofunnene. Studier i folkevandringstidens ornamentikk og tekstilhistorie', 1935
 
Muster: Else-Margarethe Huse & eigene Entwürfe
Technik: 2-Loch-Gewebe (Stippengewebe)